Yay! Mich gibt's jetzt auch bei Tumblr, schaut mal vorbei. ;)

30. März 2016

Sarah Darer Littmann: Die Welt wär besser ohne dich

Ravensburger Buchverlag | 384 Seiten | erschienen: 01/2016 | Originaltitel: Backlash
Hier kaufen: Buch || Ebook

Verarbeiten. Elmo, können wir das Wort verarbeiten bitte für immer aus meinem Leben streichen? Man kann alles mögliche verarbeiten, Müll zum Beispiel oder Essen, es gibt sogar Textverarbeitungsprogramme, aber anscheinend müssen auch alle meine Gedanken und Gefühle verarbeitet werden.

Über das Buch

Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich auch mal treffen. Doch dann zerstört Christian ihr Glück mit einem einzigen Klick: "Die Welt wär besser ohne dich", schreibt er an ihre Facebook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Irgendwann erträgt Lara die Beleidigungen nicht mehr und trifft eine verzweifelte Entscheidung.


Meine Meinung

Einstieg
sehr gut
Leser trifft Lara direkt in der Katastrophe auslösenden Situation, das ist natürlich ein absolut heftiger Moment und es wird so eindringlich und klar beschrieben, dass ich gar nicht in der Lage war das Buch aus der Hand zu legen. Ich habe in einer Buchhandlung nur mal reinlesen wollen und dann hatte ich schon die ersten 40 Seiten verschlungen, weil ich nicht mehr aufhören konnte.

Schreibstil
fesselnd
Wie man schon im Einstieg lesen konnte, war ich kaum in der Lage das Buch aus der Hand zu legen, deswegen habe ich die 384 Seiten auch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Das Buch ist aus der Sicht von verschiedenen Charakteren der Geschichte geschrieben und jeder einzelne ist ein Ich-Erzähler. Das hat natürlich einen besonderen Reiz ausgemacht, denn so erfährt man nicht nur, was allen passiert, sondern auch welche Gefühle sie in der jeweiligen Situation hatten. Die Autorin besitzt die Gabe die Ereignisse sehr realistisch zu schildern.

Charaktere
sehr gut
Die Geschichte wird aus der Sicht von vier verschiedenen Charakteren erzählt: Lara, das Opfer des Mobbingangriffs; Sydney, die Laras Schwester ist; Bree, die an der Middle School Laras beste Freundin war, sich danach aber von ihr abgewandt hat und Liam, Brees Bruder. Ich finde die Charaktere sehr gut gewählt, weil sie verschiedene Sichtweisen auf die Situation ans Licht bringen und ganz ehrlich ich konnte irgendwie alle verstehen, wenn auch manche mehr oder weniger.

Verlauf
sehr gut
Das Buch ist in drei Abschnitte geteilt. Teil eins beschäftigt sich mit der Gegenwart, der zweite Teil beschäftigt sich damit was in der Vergangenheit passiert ist, damit man versteht wie es überhaupt zu diesem Ereignis gekommen ist und der dritte Teil spielt sich wieder in der Gegenwart ab. Mir hat diese Aufteilung sehr gut gefallen, weil sie es noch spannender macht als es die Geschichte an sich sowieso schon ist. Der Verlauf ist von Anfang bis Ende temporeich und vollgeladen mit der verschiedensten Emotionen. Absolut packend.

Ende
positiv
Mich hat das Ende positiv überrascht, weil es nicht zu übertrieben war und es die Geschichte der vier zu einem guten Abschluss geführt hat.


Bewertung: Note 1

Ich kann eigentlich gar nicht in Worte fassen wie sehr mich dieses Buch umgehauen hat. "Die Welt wär besser ohne dich" hat eindeutig die Note eins verdient, weil es meine Erwartung vollkommen übertroffen hat. Diese, vor allem in unserer Zeit, wichtige Geschichte wurde sehr spannend, emotional und eindringlich beschrieben. Sie fesselt den Leser an sich und hat mich auch lange nach dem Leser noch nicht wieder losgelassen. Was sind die Konsequenzen unseres Handelns? Unbedingt lesen. Ich denke, dass dieses Buch sich sehr gut als Schullektüre eignen würde.



weitere Bücher der Autorin
weitere Rezensionen zum Buch auf


Time for Nele
Ka-Sa's Buchfinder
Bellezza Ribelle


Meine Frage an euch ..

Seid ihr schon mal mit dem Thema Mobbing in Berührung gekommen?
Ich leider schon, weil ich in meiner Grundschulklasse irgendwie immer die kleine Blöde war, die alles abbekommen hat. Aber mit mir konnte man es ja machen. Ich denke im Nachhinein, dass es manchmal gar nicht so böse gemeint war, weil wir auch gute Zeiten zusammen hatten, aber damals war das manchmal schon ganz schön hart. Das hat sich dann erst geändert als ich auf dem Gymnasium war und von meiner Klasse sehr gut angenommen wurde. Aber ich will mich nicht außenvor nehmen, ich bin ein Mädchen, natürlich läster ich und ich kann mir vorstellen, dass es sicherlich auch schon mal jemanden gab, der davon Wind bekommen hat und dadurch verletzt war.


Kommentare:

  1. Also ich schwanke. Kommt das Biuch auf meine Wuli oder nicht? Oft haben solche Bücher ja einen bitteren melodramatischen BEigeschamck, der mich abschreckt. Alelrdings schreibst du ja, dass es realistisch und nicht zu übertrieben ist, also bekommt meine Wunschliste wohl Zuwachs.

    Ich hatte zu Schulzeiten viel mit passisvem Mobbing zu tun, sprich mich hat zwar niemand offen angefeidnet, es wollte aber auch nicht wirklich jemand was mit mir zu tun haben.Ich war schon immer etwas übergewichtig und nicht so girlyhaft wie die anderen Mädels. Am Gymnasium leif es auch nicht besser, da ich anfangs kaum Slebstbewusstsein hatte und als ich es dann wieder hatte, steckte ichs chon ind er Schublade. Immerhin, jetzt ind er Uni ist wunderbar, man muss sich nur noch mitd en leuten abgeben, die auch wirklich zu einem stehen =)

    Liebe Grüße, Miss Page-Turner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Miss Page-Turner,
      dieses Buch gehört meiner Meinung nach einfach auf jede Wunschliste! Für mich hatte es gar keinen merkwürdigen oder melodramatischen Beigeschmack, aber ich weiß was du meinst. Das ging mir so bei "Homevideo", dazu wird auch demnächst noch eine Rezension online kommen. Das Buch ist wirklich der genaue Gegensatz zu diesem Buch hier. Es ist so gut geschrieben und so realistisch gemacht, dass ich gar nicht das Gefühl hatte ein Buch zu lesen, ich hatte das Gefühl, ich wäre live dabei. Du solltest dem Buch wirklich eine Chance geben.

      Ja, das kenne ich gut was du da beschreibst. :D Zum Glück habe ich unter Erwachsenen noch keine Erfahrungen mit Mobbing machen müssen und ich hoffe auch ehrlich gesagt, dass das so bleibt. Irgendwann ist ja auch mal gut mit dem Kindergarten, oder? ^^

      Liebst, Lotta

      Löschen
  2. Hey Lotta. :)
    Das Buch steht auch schon ewig auf meiner WL. Mobbing ist ein hartes Thema und ich finde es immer toll, wenn in Büchern damit umgegangen wird. Ich hatte zum Glück nie etwas mit Mobbing zutun. Generell kaum jemand in meiner Klasse. Oder ich habe es nicht mitbekommen, aber das wäre tragisch.
    Viele sind von dem Buch begeistert und ich glaube ich muss es mir wirklich mal holen, auch wenn es auf Bildern immer so dick aussieht. :D
    Und ich wollte nochmal danke sagen für deine lieben Worte unter meiner Rezension zu "All die schönen Dinge". Da hab ich mich echt sehr gefreut. :)

    Viele Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Liss,
      du solltest das Buch, meiner Meinung nach, aber mal schleunigst von deiner Wunschliste befreien. Es ist wirklich ein Buch für das es sich lohnt. Es ist toll, dass es auch noch Menschen gibt, die noch nie mit Mobbing in Berührung gekommen sind, weder auf die eine oder auf die andere Art!
      Ja, es ist ein wenig dicker, also äußerlich, aber das merkst du beim Lesen gar nicht. Die Seiten verfliegen einfach so und man versinkt wirklich vollkommen darin. Außerdem ist das Mobbing, wenn du es nur nicht liest, weil es dicker ist. :b
      Wegen dem Kommentar, das habe ich sehr gerne gemacht. :)

      Liebst, Lotta

      Löschen
  3. Liebe Lotta
    Solche Geschichten werden oft übertrieben dargestellt. Da es bei diesem Buch anders sein soll, kommt es auf meine Leseliste. Die verschiedenen Perspektiven hören sich sehr interessant an, also gebe ich dem Buch eine Chance :)

    Zu deiner Frage, ja ich kam schon mit Mobbing in Berührung. Ich war schon selbst das Opfer, erlebe aber jetzt auch noch wie andere Mitschüler mit fiesen Sprüche gekränkt werden. Aber wie du schon gesagt hast, lästern tun viele, mich mit eingeschlossen.

    Liebe Grüsse
    Julia von www.julias-wunderland.ch

    PS: Entschuldige bitte, falls du den Kommentar nun zweimal haben solltest, mein Laptop stürzte zwischenzeitlich ab und ich bin mir unsicher, ob er den Kommentar bereits losgeschickt hatte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Julia,
      die Technik hat mal funktioniert und deinen Kommentar nur einmal bei mir hinterlassen. ^^ Aber auch wenn nicht, wäre es nicht so schlimm gewesen.
      Das Buch ist wiklich - langsam finde ich keine passenden Worte mehr dafür, wie gut dieses Buch ist - so gut geschrieben, dass man gar nicht merkt, wie man durch die Seiten rast und man ist einfach vollkommen dabei. Ich fand die Geschichte sehr realistisch beschrieben und war vollkommen fasziniert, wie es der Autoren gelungen ist so etwas zu schreiben ohne große Effekthascherei.

      Liebst, Lotta

      Löschen
  4. Obwohl ich ja sonst nicht so gerne Jugendbücher lese, hat mich bei diesem das Thema angesprochen. Und ich wurde nicht enttäuscht! Auch mir hat das Buch sehr gut gefallen, und ich fand die Umsetzung des Themas sehr gelungen. Sehr realiostisch und nicht zu übertrieben - und vor allem mit einem glaubhaften und gut gelösten Ende. Und wie du finde ich auch, dass dieses Buch in Schulen gelesen werden sollte!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Sabine,
      ich freue mich, dass du meine Rezension quasi noch einmal bestärkst! Deinen Kommentar kann ich genau so unterschreiben, wie er ist. :D Ich bin einfach begeistert von diesem Buch. Ich weiß nicht, wie oft ich das schon zu allen gesagt habe, die es hören oder auch nicht hören wollten. xD

      Liebst, Lotta

      Löschen
  5. Liebe Lotta,

    ja, ich bin mit dem Thema schon in Berührung gekommen.
    Durch persönliche Erfahrung.
    Danke, für deine Rezension.
    Das Buch klingt wirklich gut!

    Liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Ramona,

      Das Buch ist auch wirklich gut geschrieben und gerade, wenn man weiß wie es ist darunter zu leiden oder wenn man erlebt hat, wie jemand darunter leiden musste. Es ist ein ernstes Thema, das viel zu selten so gut wie in diesem Buch besprochen wird.

      Liebst, Lotta

      Löschen
  6. Hey Lotta!

    Ravensburger hat überraschend gute Bücher in den letzten Vorschauen gehabt. Früher hatte ich den Verlag nie auf dem Schirm und habe ihn immer etwas angestaubt gefunden. Vor allen Dingen im Vergleich zu anderen Jugendbuchverlagen. Letzten Herbst habe ich "Solange wir lügen" von E. Lockhart gelesen. Kennst Du das? Unglaubliches Buch.

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Steffi,
      ja das ging mir ganz genauso wie du es auch beschrieben hast und als das Buch bei uns ankam, dachte ich auch erst "naja ..", aber dann habe ich in der Freizeit mal reingelesen und war vollkommen fasziniert. Manchmal muss man seine alten Denkmuster durchbrechen, um neue schöne Dinge zu finden. So war es definitiv auch bei diesem Buch.
      "Solange wir lügen" kenne ich noch nicht, aber den Tag hat es mir schon eine meiner Lieblingskundinnen empfohlen, daher werde ich es mir wohl doch mal näher ansehen. :D Danke für den Tipp.

      Liebst, Lotta

      Löschen
  7. Hallo Liebes. ♥
    Schande auf mein Haupt, ich war ne Weile nicht hier. *schäm*
    Aber dafür habe ich jetzt mehr zu lesen und zu kommentieren. ;)
    Die Welt wäre besser ohne dich habe ich am Anfang des Monats noch bei Thalia in der Hand gehabt, mich dann aber doch dagegen entschieden. Ich war mir nicht sicher, ob es überhaupt was für mich ist. Und jetzt? Jetzt ärgere ich mich total, dass ich es nicht mitgenommen habe. *grrr*

    Ja, ich bin leider auch schon mal mit dem Thema "Mobbing" in Berührung gekommen. Damals gab es das Wort allerdings noch nicht, was es nicht weniger schlimm macht. Und ich war das Opfer. Nicht schön!
    Bis gleich. :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Lotta :)

    Ich hab deinen Blog gerade erst entdeckt und bin ganz begeistert von deinen aussagekräftigen Rezensionen. Da hat man auf einen Blick wirklich alles Wichtige zusammengefasst! Natürlich bleibe ich auch gerne als Leserin :) "Die Welt wäre besser ohne dich" steht noch auf meiner Wunschliste - mich interessiert die thematische Umsetzung sehr, obwohl ich selbst noch keinen Kontakt mit Mobbing hatte.

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen