Yay! Mich gibt's jetzt auch bei Tumblr, schaut mal vorbei. ;)

17. Januar 2016

Bloggeralphabet
A wie Arbeit/Ausbildung


Hallöchen ihr Lieben. Einige von euch haben sicherlich schon mitbekommen, dass es dieses Jahr eine Aktion von Neontrauma.de gibt, die sich "Bloggeralphabet" nennt. Ich habe bei Petzi einen Beitrag dazu gelesen und fand die Idee eigentlich ziemlich gut und habe mir deshalb gedacht, dass ich jetzt auch mitmachen werde. :)
Was das jetzt genau ist und wie auch ihr mitmachen könnt erfahrt ihr jetzt.
Anschließend gibt es meinen Beitrag zum Thema "A wie Arbeit/Ausbildung".
Was ist das denn jetzt eigentlich?
52 Wochen – 26 Buchstaben – 26 Themen.
Alle 14 Tage steht ein neues Stichwort im Raum, von „A wie Arbeit / Ausbildung“ bis hin zu „Z wie Zeit“. Jedes Thema ist dabei mit dem Bloggen verknüpft – beispielsweise, inwiefern das Bloggen deinen Job beeinflusst und umgekehrt oder wie viel Zeit du in deinen Blog investierst. Du bist herzlich eingeladen, mit einem Beitrag zum jeweiligen Thema an diesem Projekt teilzunehmen. :)
weitere Infos zur Aktion findet ihr hier



A wie Arbeit/Ausbildung
Ich möchte sowohl zum Thema Ausbildung als auch zum Thema Arbeit etwas sagen. Ich habe im Juli letzten Jahres meine Ausbildung bei Thalia angefangen und ich denke, dass mir das in vielerlei Hinsicht zu gute kommt beim Bloggen. Es macht einfach Spaß auf dem neusten Stand zu sein und sich den ganzen Tag mit dem zu beschäftigen, was man am aller liebsten mag: Bücher. Ich finde es wunderbar, dass mein Hobby mir gezeigt hat, dass ich meine Berufswahl vielleicht noch einmal überdenken sollte. Denn nur durch das Bloggen habe ich gemerkt, wie stark meine Liebe zu den Büchern wirklich ist. Ein toller Nebeneffekt der Ausbildung ist natürlich, dass ich immer ziemlich aktuell informiert bin. Durch Leseexemplare kann ich schon mal vor lesen, was im März erscheinen wird und habe somit auch schon ein paar Beiträge parat. Ziemlich praktisch.

Aber wollen wir uns nichts vormachen Bloggen ist Arbeit. Natürlich. Und wer etwas anderes behauptet, der hat noch nie wirklich mit Herzblut gebloggt. Nicht nur, dass man Rezensionen schreibt und plant und auch andere Beiträge, wie eben dieser hier geschrieben und durchdacht werden wollen, nein man hat als Blogger ja auch noch andere Plattformen wie Twitter Instagram und bei manchen auch noch Facebook zu pflegen. Sicherlich ist mein Blog mein Hobbby und ich liebe es auch wirklich ihn zu führen, aber ich würde lügen, wenn ich sagen würde dass es nicht auch Arbeit ist. Arbeit muss jedoch nicht negativ bewertet werden, denn ich lerne viel Neues kennen beim Bloggen. Vor allem neue Bücher, aber auch andere Artikel zum Beispiel so tolle Sachen wie den "Kalender für kontrolliertes Chaos" oder "das fünf Jahres Buch". Ich lerne für mich durch die Arbeit mit meinem Blog organisierter zu werden. Mein Blog ist mir sehr wichtig und es fällt mir relativ leicht in organisiert und strukturiert zu führen, das möchte ich auch in mein Leben übernehmen, das manchmal doch noch etwas chaotisch verläuft. Außerdem bringt mir die Arbeit mit meinem Blog neue Erfahrungen, Abenteuer und neue Kontakte. Zu wie vielen Events ich schon war, auf denen ich ohne meinen Blog niemals gewesen wäre, das ist wirklich unglaublich. Die letzte war jetzt gerade erst am Samstag im Verlagshaus Hoffmann und Campe, wo ich einen sehr schönen Nachmittag verbracht habe und nette Menschen getroffen habe. Ich habe schon sehr viele nette Leute über das Bloggen kennengelernt und genau dafür habe ich auch damit angefangen, um mich mit Gleichgesinnten über Bücher und andere buchige Themen zu unterhaltenn. All das bringt mir die Arbeit mit und für meinen Blog und dafür lohnt es sich.

Den nächsten Buchstaben gibt es bei mir am 23.01. zum Thema "B wie Bloggertreffen".

Was verbindet ihr mit den Worten Arbeit/Ausbildung in Bezug auf euren Blog?
Wer von euch macht noch mit beim Bloggeralphabet?


Liebst, eure

Kommentare:

  1. Liebe Lotta,

    das ist ja mal ein cooler Post!
    Ich finde es total interessant, die Menschen hinter den Blogs etwas besser kennenzulernen. Ich freue mich schon auf die nächsten Buchstaben und werde jetzt erstmal nachschauen, was da noch so alles kommen wird!

    Liebe Grüße,
    Jasmine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Jassi,
      herzlichen Dank! :D für den lieben Kommentar! Ach du Nase, als wenn du mich nicht kennen würdest. Ich glaube es gibt nicht viele Menschen, die mich besser kennen als du. Aber du hast recht, man lernt auch mal andere Blogger von einer anderen Seite kennen. :D

      ;) Der nächste Post hats dann mal wieder insich. :D :D

      Liebst, Lotta

      Löschen
  2. Liebe Lotta,

    ein schöner Beitrag wie ich finde, vor allem der Aspekt mit dem Thema Arbeit. Ich glaube viele unterschätzen es wirklich, wie viel Arbeit so ein Blog ist. Und von daher finde ich es gut, dass es auch mal ausgesprochen wird, denn das bloggen ist für mich ein sehr zeitintensives Hobby, das die freuen Stunden ganz schön verschlingt. Aber ich liebe es, weil es Freude bereitet und mir so viel mehr dafür gibt. Nur seit dem ich blogge wünsche ich mir wesentlich häufiger der Tag hätte mehr Stunden zur Verfügung. :D

    Die Aktion finde ich interessant und bin auf deine weiteren Einträge sehr gespannt. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Svenja,
      ja ich denke auch, dass einige nur das sehen, was im Endeffekt aus dem Blog online geht, dass ja aber viel mehr Arbeit drin steckt, dass so ein Blog auch gepflegt werden will und man auch mit dem Design einiges an Arbeit hat, wenn man möchte, dass er schön ist, das wird oftmals nichts gesehen. Ich wünschte mir nur oftmals ich würde mit weniger Schlaf auskommen. D: Ich arbeite meist viel zu lange am Blog oder für den Blog und lese noch und dann sind es mal wieder nur noch 6 oder 5 Stunden Schlaf. Verdammt. xD

      Liebst, Lotta

      Löschen
  3. Liebe Lisa,

    das ist ja eine tolle Aktion! Ich finde es auch spannend, mal mehr über einzelne Blogger zu erfahren. Ich bin auch schon gespannt auf die folgenden Beiträge, ich lese sowas echt gerne.
    Schön sieht dein Blog jetzt übrigens aus! :)

    Viele Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Sarah,
      ja ich finde auch, dass das eine tolle Aktion ist, deswegen musste ich auch unbedingt mitmachen. Ich bin sonst eigentlich eher nicht so der Typ für so etwas, aber die Idee fand ich wirklich toll. :) Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Man ändert ja immer mal wieder ein paar Kleinigkeiten. :D

      Liebst, Lotta

      Löschen
  4. Huhu liebste Lotta,
    ich hab jetzt die Beiträge von Petzi, Tati und dir gelesen und bekomm immer mehr Lust, auch an der Aktion teilzunehmen. Es ist einfach toll, den Blogger hinter dem Blog ein bisschen besser kennenzulernen. Hab mich jetzt mal so durch die dazugehörigen Posts geklickt und hatte echt Spaß dabei.

    Auch dein Post ist wieder echt super geworden und ich kann dir nur zustimmen: wer behauptet, dass Bloggen keine Arbeit ist, der war noch nie mit Herzblut dabei.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Nelly,
      es würde mich sehr freuen auch von dir etwas zu diesen verschiedenen Themen zu lesen. Ich bin gespannt, wie du so über die verschiedenen Themen denkst! :D
      Ich glaube man merkt erst wie viel Arbeit das Bloggen und die Pflege eines Blogs bedeuten, wenn man eine gewisse Zeit lang bloggt, weil damit auch immer mehr die Anforderung an einen selbst und den Blog wachsen.

      Liebst, Lotta

      Löschen
  5. Hallo meine liebe Lotta,

    ich mach zwar nicht mit, werde deine Beiträge aber verfolgen, da ich es immer schön finde, etwas "überm Tellerrand hinaus" zu lesen. Aber ich stimme dir zu: Bloggen ist Arbeit :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Sonja,
      ich freue mich sehr, dass du meine Beiträge verfolgen wirst. :D Den nächsten solltest du dir vielleicht näher ansehen. Eventuell hast du dich auf eines der Fotos verirrt. :D

      Liebst, Lotta

      Löschen
  6. Hey Lotta :)

    da ich ja durch dich auf diese tolle Aktion aufmerksam geworden bin, muss ich ja auch mal lesen was du schreibst! Naja, eigentlich lese ich ja sowieso das meiste, was du schreibst :D Aber es ist wirklich ein toller Beitrag mit einer sehr schönen persönlichen Note. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Buchstaben :)

    Liebste Grüße,
    Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen meine liebe Tati,
      danke für deinen lieben Kommentar. Ganz ehrlich bei deinen Worten geht mir immer das Herz auf. Ich freue mich immer so, wenn du mir schreibst, vor allem weil du immer so nett schreibst und ich weiß, dass du das was du schreibst auch ernst meinst. <3

      Danke!!

      Liebst, Lotta

      Löschen
  7. Das ist mal echt eine gute Idee. :) Ich könnte zum Buchstaben A leider nicht wirklich viel sagen, da mein Job ja mal so überhaupt gar nichts mit dem Bücher-Bloggen zutun hat. ;) Beeinflussen tut es mich auch nicht sonderlich. Aber was wirklich gut ist: Mein Schichtdienst und die Tatsache, dass es keine Vollzeitstelle ist, denn so habe ich ein bisschen mehr Zeit mich um die Bücher und die dazugehörigen Beiträge zu kümmern. ;)
    Ich mag deinen Beitrag zum Buchstaben echt total und freue mich mir dir, dass dir deine neue Ausbildung so einen großen Spaß macht. ♥ Ich hoffe sehr, dass das auch so bleiben wird. :)
    *drück dich*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Kitty,
      ganz ehrlich, ich hoffe auch, dass meine Ausbildung mir immer solchen Spaß machen wird. Im Moment lerne ich sehr sehr viel Neues dazu und das ist schon mal eine wirklich gute Sache. Das macht auf jeden Fall Spaß! :D
      Es macht ja nichts, dass deine Arbeit nichts mit dem Blog zu tun hat, das habe ich ja nur für mich so interpretiert. Es geht ja auch um die Arbeit am Blog zum Beispiel. Ich mag das Bloggeralphabet sehr gerne und liebe es mir zu jedem neuen Buchstaben etwas auszudenken! :D

      Liebst, Lotta

      Löschen